Vulkanismus in Süditalien


"Magma brodelt unter dem Apennin" (Obb. Volksblatt/Rosenheim), "Zeitbombe Vesuv" (ZDF), "Italiens Supervulkan vor dem Ausbruch ?" (Bayer. Rundf. FS), "Der Untergrund des Apennin ist ein Pulverfass" (Tagesanzeiger/Zürich)Im Gefolge der erschreckenden Bilder der Erdbebenkatastrophen der jüngsten Zeit in Mittel- und Süditalien verbreiten immer mehr Printmedien, Funk, Fernsehen und Internet-Blogs Horrorszenarien, dass durch die Erdbeben im Apennin der Vulkanismus im Umfeld der Millionenmetropole Neapel sich reaktivieren könnte. Was ist da wirklich dran?Der Geologe Dr. Jens Kroll berichtet über die Entstehung der Vulkane in Süditalien: den Vesuv, den "Supervulkan" Campi Flegrei (Phlegräische Felder südwestlich von Neapel), die Äolischen Inseln (mit dem "aktiven" Stromboli), den Ätna und die potentiellen Gefahren, die von dem riesigen Untersee-Vulkan Marsili im Südtyrrhenischen Meer ausgehen. Es gibt ausführliche Informationen über die modernen geophysikalischen Mess- und Überwachungsmethoden der Erdbebenforschung und Vulkanologie, und Sie erfahren, wie viel Aufwand für den Katastrophen- und Bevölkerungsschutz getrieben wird. Ein Referat mit dem Fazit: Was wissen wir derzeit wirklich und was wissen wir nicht?
1 Abend, 25.10.2018,
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr, 0.00 Min. Pause
1 Termin(e)
Dipl.-Geologe Dr. Jens Kroll
F11000
Eintritt frei
Der Anmeldeschluss ist leider schon vorbei. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir prüfen gerne, ob eine Teilnahme noch möglich ist.
Tel. 08821 9590-0

Weitere Veranstaltungen von Dipl.-Geologe Dr. Jens Kroll