Wald und wildes Wasser - Wie man Wildwasser zähmt


"Wenn’s Wassa aus da Loa kimmt werd’s wuid z‘ Obr‘ammagau...."Immer wieder mussten die Bewohner Oberammergaus in der Vergangenheit erfahren, welchen Schaden ein Hochwasser anrichten kann. Der zwischen Laber und Aufacker entspringende Wildbach, die große Laine, war immer der Übeltäter. Schon seit langer Zeit wurde daher versucht dieses unberechenbare Gewässer zu zähmen. Wie dies gelingen konnte und welche großen Anstrengungen dafür notwendig waren, vermittelt Ihnen diese leichte Wanderung. Sie führt entlang des Wildbaches mit nach wie vor natürlichem Charakter in die Bergwälder des Einzugsbereiches des Gewässers.Leitung: Förster des AELF Weilheim, Dipl.-Ing. Horst Hoffmann, Wasserwirtschaftsamt Weilheim
In Kooperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Weilheim und dem Forstbetrieb Oberammergau der Bayerischen Staatsforsten (BaySF) im Rahmen der Bayerischen Landesausstellung 2018 "Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern"

Brotzeit und Getränk
1 Nachmittag, 29.07.2018,
Sonntag, 14:00 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
E11550
Treffpunkt: Ogau, Ludwig-Lang- Str. 59 - Laberbergbahn (Tal)
7,00 €
20.07.2018
anmelden
 
  1. Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen e.V.

    Burgstr. 21
    82467 Garmisch-Partenkirchen

    Tel.: 08821 9590-0
    Fax: 08821 9590-55
    info@vhs-gap.de
    www.vhs-gap.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum