Gesundheit im Dialog: Allergien - wenn Haut und Lunge reagieren


Gesundheit im DialogEine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Klinikum Garmisch-PartenkirchenExperten erläutern anschaulich für Laien die Thematik und stellen die modernen Therapieverfahren vor.Moderation: Dr. med. Stefan Nöldeke, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Garmisch-Partenkirchen.
Immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Als Ursache für die drastische Zunahme von Allergien diskutieren Forscher verschiedene Faktoren, darunter mögliche Wirkungen von Schadstoffen in der Umwelt oder etwa die Frage, ob das kindliche Immunsystem heute weniger als früher trainiert wird. Betroffene Organe bei Allergikern sind zumeist Atemwege oder Haut, häufig beide zusammen. Heuschnupfen und allergisches Asthma sind die beiden Hauptformen allergisch bedingter Atemwegserkrankungen. Beim allergischen Ekzem, auch als Neurodermitis bekannt, leidet die Haut. Diese drei häufigsten allergischen Krankheitsbilder haben eines gemeinsam: In jedem Falle handelt es sich um die Folge einer Störung, einer Überreaktion des Immunsystems. Wir beleuchten mit 2 Fachleuten aktuelle Forschungsergebnisse und erklären verständlich, was Betroffene tun können und welche neueren Verfahren der Desensibilisierung es gibt. Referenten:Dr. med. Anja Schaumann, Oberärztin Innere Medizin - Pneumologie, Allergologie, Klinikum Garmisch-PartenkirchenDr. med. Tobias May, niedergelassener Dermatologe und Venerologe, Garmisch-Partenkirchen
Keine Anmeldung erforderlich.

Keine Anmeldung erforderlich.
1 Abend, 16.04.2018,
Montag, 19:30 - 21:30 Uhr, 0.00 Min. Pause
1 Termin(e)
Dr. med. Anja Schaumann
E30402
Eintritt frei